herzlich willkommen!

Sucht

Süchte und andere innere Schweinehunde

Süchte und Blockaden haben eines gemeinsam: sie übernehmen die Macht über unser Verhalten. Selbst wenn wir uns vornehmen, etwas auf eine bestimmte Weise zu tun oder zu unterlassen, greift etwas zwanghaft-gebieterisches in unser Handeln ein und übernimmt das Steuer. Dabei ist es nahezu unerheblich, um welche Art von Sucht es sich handelt. Nikotinsucht, Ess- oder Magersucht, Spiel- oder Internetsucht, Sport, Kauf- oder Arbeitssucht; entscheidend für den Erfolg der Therapie ist, welcher Mangel eigentlich hinter der Sucht steckt.

Bei der Suchtentwöhnung hat sich die Kombination aus kinesiologischer Vorarbeit, die den zugrunde liegenden Mangel aufdecken und erlösen hilft, und der anschließenden Festigung der gewünschten Verhaltensänderung mittels Hypnose bewährt.

Die Verknüpfung beider Methoden macht auch die Lösung von Blockaden in optimaler Weise möglich. Dabei werden bestimmte Glaubenssätze, die ähnlich wie Computerprogramme im Unterbewusstsein gespeichert sind und für die Abfolge immer gleicher Handlungsmuster sorgen, als Befehlshaber entlarvt und entmachtet, so dass die gewünschte Programmänderung erfolgen kann. Adé, innerer Schweinehund!